60 Millionen an der Angel The Heist MacGyver Serie: MacGyver (1985 bis 1992)

MacGyver-Darsteller Richard Dean Anderson
am Set, ca. 1985
  • 60 Millionen an der Angel     The Heist MacGyver
  • Serie: MacGyver (1985 bis 1992)

  • Regie:   Alan Smithee 
  • Drehbuch: James Schmerer, Idee: Larry Alexander, James Schmerer

  • MacGyver  ist eine von 1985 bis 1992 produzierte US-Fernsehserie, die erstmals 1987 im deutschsprachigen Raum ausgestrahlt wurde. Sie besteht aus sieben Staffeln mit 139 Episoden, 1994 folgten zwei Fernsehfilme. Schöpfer der Serie, die hauptsächlich zu den Genres Action, Krimi und Abenteuer gehört, ist Lee David Zlotoff.
  • MacGyver helps a politician's daughter steal back $60 million in diamonds that were stolen. Both this episode and the pilot credit Alan Smithee as director. Alan Smithee is a pseudonym directors use when their work is taken away from them and heavily cut against their wishes. It is also an anagram of "The Alias Men".
  • Auf den Jungferninseln stiehlt der kriminelle Spielcasino-Boss Roger Caitlin einem Kurier eines US-Senators Diamanten im Wert von 60 Millionen Dollar. Mit der Senatorentochter Chris beginnt MacGyver mit der Wiederbeschaffung der Diamanten. Nachdem er sich von Caitlin als Spielbetrüger hat überführen lassen, erkennt er, dass die Diamanten nicht dort sind, sondern in Caitlins Penthouse. Nach Herbeiführung eines Ablenkungsmanövers im Casino und Manipulation der Überwachungskameras kann MacGyver unbemerkt in das Apartment gelangen. Den Tresor öffnet er mit der Akustik von Sektgläsern, die Diamanten befördert er durch das Regenfallrohr aus dem Gebäude. Anschließend durch Caitlin gefangengenommen, befreien MacGyver und Chris sich und die Diamanten, indem sie mit einem Auto an einem Fallschirm aus Caitlins Flugzeug abspringen.

  • Gaststars:
    Vernon Wells (Catlin)
    Victoria Bass (Tiffany)
    John Carter (Sénateur Rhodes)
    Doran Clark (Chris Rhodes)
  • Le propriétaire d'un casino aux Iles Vierges dérobe 60 millions de dollars en diamants. MacGyver, secondé par la fille d'un sénateur, élabore un plan pour pénétrer dans le coffre-fort du casino et récupérer les diamants volés.
  • Un crudele mercenario possiede un casinò, nella cui cassaforte nasconde diamanti rubati che sarebbero stati destinati a campagne umanitarie. MacGyver cercherà di rubarli cercando di eludere i sistemi di sicurezza della cassaforte con della cenere, un tubo di gomma, quattro bicchieri e una bottiglia di vino.
Besetzung:

  • Richard Dean Anderson   -  Angus MacGyver
  • Dana Elcar -    Andy Colson / Peter „Pete“ Thornton
  • Teri Hatcher -    Penny Parker
 Weitere Hauptdarsteller:

John Anderson, Michael Des Barres, Bruce McGill, Elyssa Davalos, William Morgan Sheppard, Richard Lawson, Cuba Gooding junior, Cleavon Little, Mayim Bialik, Dick Butkus, Della Reese, Kimberly Scott
Richard Dean Anderson ist der Darsteller des Protagonisten Angus MacGyver, der als eine Mischung aus Geheimagent, Abenteurer und Nothelfer oft in humanitären Missionen arbeitet, ab der zweiten Staffel für die fiktive Phoenix Foundation. Seine auffälligste Fähigkeit ist die praktische Anwendung der Natur- und Ingenieurwissenschaften und damit verbunden die kombinierte, erfinderische Nutzung alltäglicher Gegenstände. Mit dieser Begabung findet er eine Vielzahl ungewöhnlicher Lösungen für Probleme wie etwa die Flucht aus Gefangenschaft oder die Entschärfung von Sprengsätzen. Besonders wegen dieser gemeinhin als „MacGyverismen“ bezeichneten Erfindungen erlangte die Serie Kultstatus und wurde – trotz mittelmäßiger Einschaltquoten in den Vereinigten Staaten – zu einem weltweiten Erfolg, darunter auch im deutschsprachigen Raum. Das Wort MacGyver fand als Synonym für einen Erfinder beziehungsweise Ingenieur Eingang in mehrere Sprachen.

 Staffel 1

 Hauptdarsteller:
  • Richard Dean Anderson : Angus MacGyver
  • Dana Elcar : Peter Thornton
Wiederkehrende Rollen:
  • Bruce McGill : Jack Dalton
  • Michael Des Barres : Murdoc


Bild: MacGyver-Darsteller Richard Dean Anderson am Set, ca. 1985
Von Themightyquill - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=8926717

 Text:  Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported

Anzeige: